Take action, couch potatoes!

Ernährung

Ernährung spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens. Sie basiert auf der Zufuhr von ausreichend Nährstoffen wie Kohlenhydraten, Proteinen, Fetten, Vitaminen und Mineralstoffen und kann dazu beitragen, das Risiko für verschiedene Krankheiten zu reduzieren und das Wohlbefinden zu verbessern.

Und das meint ChatGPT:

"Es gibt eine Vielzahl von Lebensmitteln, die sättigend sind und gleichzeitig nur wenige Kalorien enthalten. Hier sind einige Beispiele: 

Gemüse: Gemüse ist reich an Ballaststoffen, die dazu beitragen, ein Sättigungsgefühl zu erzeugen, ohne viele Kalorien zu liefern. Beispiele sind Brokkoli, Spinat, Gurken, Sellerie, Paprika und Zucchini.

Hülsenfrüchte: Hülsenfrüchte wie Linsen, Kidneybohnen, Kichererbsen und schwarze Bohnen enthalten eine gute Menge an Ballaststoffen und Eiweiß, was zu einem lang anhaltenden Sättigungsgefühl führen kann.

Mageres Protein: Mageres Fleisch wie Hähnchenbrust oder Putenbrust, Fisch wie Lachs oder Thunfisch sowie fettarme Milchprodukte wie Joghurt oder Magerquark sind gute Quellen für sättigendes Protein, ohne zu viele Kalorien zu enthalten.

Chia-Samen: Chia-Samen haben eine hohe Quellfähigkeit und können im Magen aufquellen, was ein Sättigungsgefühl erzeugen kann. Sie enthalten außerdem gesunde Fette und Ballaststoffe.

Suppen: Suppen, insbesondere klare Brühen oder Gemüsesuppen, können den Magen füllen und das Hungergefühl reduzieren, während sie relativ wenige Kalorien enthalten.

Es ist wichtig zu beachten, dass die individuellen Ernährungsbedürfnisse und -ziele variieren können. Wenn du gesundheitliche Bedenken hast, ist es ratsam, mit einem Ernährungsberater oder Arzt zu sprechen, um personalisierte Empfehlungen zu erhalten."

The benefits of zero sugar

Electrolytes

How to ruin your liver with food